Alltagswissen in der Krise: Über die Zurechnung der by Oliver E. Kuhn

By Oliver E. Kuhn

Seit seinem Beinahe-Zusammenbruch im Herbst 2008 prägen die Probleme des weltweiten Finanzsystems, vormals ein Expertenthema, auch die allgemeine politische Diskussion. Dabei reizen einerseits eklatante Ungerechtigkeiten zum Protest, andererseits verunsichert das weithin unverstandene Themenfeld. In seiner wissenssoziologischen Studie untersucht Oliver Kuhn Diskussionen in Internetforen im Hinblick auf die dort kursierenden Erklärungen für die Finanzkrise. Gibt es einfache Erklärungsmuster, mit deren Hilfe ökonomische Laien die Komplexität des Feldes bewältigen? Wem rechnen sie Schuld am Geschehen zu? Oder müssen die Krisenursachen in „strukturellen“ Problemen vermutet werden? Die Typologie der Krisenerklärungen reicht von einfachen Schuldzuweisungen bis zu anspruchsvollen Argumentationen aus dem Bereich der Schulden- und Zinskritik. Kuhn zeigt zudem, dass die Diskussion bis in den Expertenbereich hinein von sehr grundlegenden Stilen der Verantwortungszurechnung und damit verbundenen politischen Wertbindungen geprägt ist.

Show description

Read or Download Alltagswissen in der Krise: Über die Zurechnung der Verantwortung für die Finanzkrise (Theorie und Praxis der Diskursforschung) (German Edition) PDF

Similar german_15 books

Elektrodynamik (German Edition)

Mit diesem Werk wird die bekannte Lehrbuchreihe von Franz Schwabl um einen weiteren Band ergänzt. In diesem Band finden Sie eine präzise Einführung in die Elektrodynamik für Physiker - ergänzt um einen umfangreichen mathematischen Anhang, der das Lösen von Übungsaufgaben erleichtert. Die Elektrodynamik ist eine klassische Feldtheorie.

Personalauswahl im Vertrieb: Wie Sie die passenden Top-Performer finden und gewinnen (German Edition)

Durchdachtes und systematisch geplantes Recruiting von Vertriebsexperten kann sich sehr schnell positiv bemerkbar machen und direkt auf den Return-on-Investment einzahlen – wenn die richtigen Leute eingestellt werden. Dieses Buch zeigt, wie Unternehmen es schaffen, qualifizierte, verkaufsstarke und motivierte Vertriebsmitarbeiter zu identifizieren, für sich zu gewinnen und zu halten.

Joomla!: Einführung in das populäre CMS (German Edition)

Das beliebte CMS (Content administration method) Joomla! zeichnet sich durch seine einfache Verwendung, rege group, Erweiterbarkeit und die Leistungsfähigkeit aus. Mit Joomla! können Anwender komplette soziale Netzwerke und groups aufbauen und verwalten, aber auch auf einfache Weise konventionelle Webseiten erstellen, die allen Ansprüchen an moderne Präsentationen im internet genügen.

Additional resources for Alltagswissen in der Krise: Über die Zurechnung der Verantwortung für die Finanzkrise (Theorie und Praxis der Diskursforschung) (German Edition)

Sample text

49 Kausalität („Tat“): Kausalitätszurechnung auf Verhalten ist die notwendige (nicht hinreichende) Basis einer jeden Verantwortungszurechnung. Dabei wird ein Sachverhalt auf ein personales Verhalten bezogen Ob der Frame angewendet werden soll („matching“) oder nicht, wird mitnichten ausschließlich anhand bestimmter auslösender Signale bestimmt (vgl. Esser 2002), sondern obliegt kommunikativer Aushandlung. Dass dabei soziale Routinen entstehen, welche die Zurechnung auf das Vorliegen von signalwirksamen Sachverhalten ermöglichen, liegt auf der Hand.

Zu einer Definition von Verantwortung Es ist kaum denkbar, die Definition von Begriffen wie Verantwortung unter Absehung von ihrer alltagskognitiven Verwendung zu konzipieren, vielmehr geschieht die folgende Analyse in der Absicht, den in der kommunikativen Praxis der Verantwortungszurechnung idealiter gemeinten Sinn nachzuvollziehen. Wie überall in den Sozialwissenschaften trifft der Forscher auf eine bereits vorstrukturierte Sinnwelt, aus welcher ein alltagspraktisch genutzter Begriff nicht gelöst werden kann, ohne das zu verfehlen, was beschrieben werden soll32.

Die für die Untersuchung interessantesten Diskussionen ergeben sich daher im Forum von SpiegelOnline und ähnlich umfangreichen Foren erst, sobald keine aktuellen Artikel mehr auf den Diskussionsstrang im Forum verweisen. Reflexionen über Methode und Material 33 von Spiegel-Online oder am „Politikforum“. Es fiel auf, dass bis in Mainstreammedien hinein politisch „extremistische“ kognitive Muster, etwa antisemitische oder deutlich anti-kapitalistische Wortmeldungen, gemessen an ihrer Rolle in der politischen Öffentlichkeit überproportional vertreten sind.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 42 votes