Acedia-Menschen: Todsünde Trägheit – Gefährdeter Lebenssinn by Alfred Bellebaum

By Alfred Bellebaum

Alfred Bellebaum beleuchtet die unterschiedlichen Bedeutungen sowie soziale Ursachen und manifeste soziale und individuelle Folgen von Acedia. Die gängige Übersetzung von Acedia, griech. Wortursprung, lautet Trägheit. Sie zählt zu den Sieben Todsünden – neben Hochmut, Geiz, sexueller Zügellosigkeit, Neid, Völlerei und Zorn. Unangesehen der überlieferten moralalthologischen Deutung im Sinne eines Verlustes der ewigen Seligkeit und des paradiesischen Glücks sind die gemeinten Verhaltensweisen nach wie vor hochaktuell. Durch Übertreibungen gefährden Menschen sich selbst und ihre sozialen Beziehungen. Hochmut kommt vor dem Fall.

Show description

Read Online or Download Acedia-Menschen: Todsünde Trägheit – Gefährdeter Lebenssinn (essentials) (German Edition) PDF

Similar german_15 books

Elektrodynamik (German Edition)

Mit diesem Werk wird die bekannte Lehrbuchreihe von Franz Schwabl um einen weiteren Band ergänzt. In diesem Band finden Sie eine präzise Einführung in die Elektrodynamik für Physiker - ergänzt um einen umfangreichen mathematischen Anhang, der das Lösen von Übungsaufgaben erleichtert. Die Elektrodynamik ist eine klassische Feldtheorie.

Personalauswahl im Vertrieb: Wie Sie die passenden Top-Performer finden und gewinnen (German Edition)

Durchdachtes und systematisch geplantes Recruiting von Vertriebsexperten kann sich sehr schnell positiv bemerkbar machen und direkt auf den Return-on-Investment einzahlen – wenn die richtigen Leute eingestellt werden. Dieses Buch zeigt, wie Unternehmen es schaffen, qualifizierte, verkaufsstarke und motivierte Vertriebsmitarbeiter zu identifizieren, für sich zu gewinnen und zu halten.

Joomla!: Einführung in das populäre CMS (German Edition)

Das beliebte CMS (Content administration procedure) Joomla! zeichnet sich durch seine einfache Verwendung, rege group, Erweiterbarkeit und die Leistungsfähigkeit aus. Mit Joomla! können Anwender komplette soziale Netzwerke und groups aufbauen und verwalten, aber auch auf einfache Weise konventionelle Webseiten erstellen, die allen Ansprüchen an moderne Präsentationen im internet genügen.

Extra resources for Acedia-Menschen: Todsünde Trägheit – Gefährdeter Lebenssinn (essentials) (German Edition)

Example text

Dazu neuerdings den Forschungsstand reflektierend Holsboer. Kurz und bündig und richtigerweise stellt er fest: „Eine Erkrankung der Neuzeit ist die Depression sicher nicht“ (37). Was Sie aus diesem Essential mitnehmen können • Acedia, griech. Wortursprung, zählt zu den Sieben Todsünden – neben Hochmut, Geiz, sexueller Zügellosigkeit, Neid und Völlerei. Die gängige Übersetzung lautet Trägheit. • Unangesehen der überlieferten moralalthologischen Deutung im Sinne eines Verlustes der ewigen Seligkeit und des paradiesischen Glücks sind die gemeinten Verhaltensweisen nach wie vor hochaktuell.

1) Sie sind entbehrlich bei Sätzen oder Satzteilen in fremder Sprache. 2) Sie sind entbehrlich, wenn Zitate engzeilig gesetzt werden und der Autor mit Seitenzahl genannt wird. 3) Sie sind entbehrlich, wenn aus dem Zusammenhang deutlich hervorgeht, daß es sich um ein Zitat handelt. Beispielsweise: Ein Fachmann führt dazu aus: Was für ein langweiliges Buch, denn… (Boesmann: 589). 4) Sie sind entbehrlich, wenn mit Quellenangabe der Konjunktiv benutzt wird. 5) Die Quellenangaben finden sich durchweg in den Fußnoten.

Melancholiker und ihre Kritiker in Erfahrungsseelenkunde und Literatur des des 18. : Jenseits vom Glück. Suicid, Melancholie und Hypochondrie in deutschsprachigen Texten des späten 18. Jahrunderts, München 2003 Schulze, G. (I): Hedonismus. Zur sündigen Modernität des Westens, Zürich 2005 Schulze, G, (II): Trägheit. , Die Sünde. Das schöne Leben und seine Feinde, München/Wien 2006: 63 ff. : Einsamkeit. Grundlagen für die klinisch-psychologische Diagnostik und Intervention, Bern 1997 Seneca. / lat.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 36 votes